Anmeldung für die Vorträge über diese Internetseite. 

Anmeldeformular finden Sie unter den Vorträgen!

Sie sollten einen Hinweis erhalten: Das Formular wurde erfolgreich versendet! 

Ebenfalls sollten Sie eine Email erhalten, dass Sie sich angemeldet haben. 

Funktioniert dies nicht, schicken Sie eine "normale" Email an 

waldorferzieherseminar-ma.de

Online-Tagung mit Dr. Martin Straube, 28./29.01.22  

Thema:   

"Die Gestaltung des Lebens im Waldorfkindergarten

im Sinne einer präventiven und heilenden Pädagogik"
Was brauchen die durch die Nöte der Zeit,

wie Corona, Klimawandel und

Gefährdung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes

beschwerten und zutiefst verunsicherte

oder gar traumatisierte Kinder von uns?!
Lebensbejahende Hinwendung

zu den an uns Fragen stellenden Kindern und Eltern

 

o Traumatisierte Kinder, gibt es diese im Waldorfkindergarten,

   nach der Coronazeit? Wie erkenne ich traumatisierte Kinder?
Was versteht man unter kindlichem Trauma, welche Entwicklungs-

   beeinträchtigungen sind damit verbunden.
Was sind die Wirkweisen und welche Möglichkeiten bietet die Waldorf-

   pädagogik als Impulsierung der Lebenskräfte
Wie können wir in unseren Einrichtungen den Kindern helfend beiseite

   stehen und die Eltern unterstützen. 

   Wie können wir eine Vertrauenskultur aufbauen
Beziehung und Bindung: welche Qualitäten der Gesundung liegen in

   diesen Zauberworten
Unverbrüchliche Liebe und Qualitäten der Verlässlichkeit, welche Aus-

   wirkungen haben sie
Welchen Halt bergen die Rhythmen und guten Gewohnheiten als verlässliche

   Grundpfeiler
Welche Langzeitwirkungen gehen von unserer pädagogischen Arbeit aus,

   wenn man das gesamte Leben unter dem Aspekt der gesunden Entwicklung

   von Leib, Seele und Geist betrachtet.
Wie präventiv ist Waldorfpädagogik, wenn sie lebendig gestaltet wird?
Was benötigen Kinder in der heutigen Zeit, wenn Salutogenese in unsere

   pädagogische Arbeit mit einfließt und ihre heilsamen Kräfte entfaltet? 
Ist Waldorfpädagogik vorweg genommene Heilung?

 

Dozent:    Dr. Martin Straube 

Termin:    Freitag, den 28.01.2022     /  17.00 - 21.00 Uhr 
                 Samstag, den 29.01.2022  /  09.00 - 13.15 Uhr 

Kosten:    50,- Euro

 

                              

Vortrag mit Frank Linde am Dienstag, den 22.02.22 

Thema:   

Waldorfpädagogik von Tradition und Neuschöpfungsprozessen.
Kann Waldorfpädagogik auch ohne Anthroposophie gestaltet werden?


Was lehrt uns die Waldorfpädagogik und Anthroposophie für das

   tägliche Leben mit den Kindern?
Welche Kräfte kann ich für mein Leben und das Leben mit den Kindern

   schöpfen?
Wenn es wirklich so ist, dass das Kind durch uns das Geistige erleben möchte, 

   was bedeutet das dann für uns? Wie kommt jeder zur alltagstauglichen

   geistigen Substanz?
Wie befruchte ich meine pädagogische Arbeit durch Intuition?
Interkulturalität was bedeutet dies in unseren Einrichtungen, 

   wenn das Christentum den Schwerpunkt der Waldorfpädagogik bildet?
Anthroposophie ist keine Religion, wie kann dann Interkulturalität gesehen

   werden?

 

Dozent:    Frank Linde  

Termin:    Dienstag, den 22.02.2022
Beginn:    17.00 Uhr                         Ende 21.00 Uhr 

Kosten:    20,- Euro

 

                              

Vortrag mit Dr. Wolfgang Saßmannshausen, 29.03.22 

Thema:   

„Erziehung in einer geistorientierten Kultur“,
als eine vom Lebensgefühl getragene Orientierung.
Ein Gegenentwurf zur heutigen Zeit.

 

 

oRudolf Steiners Ansatz „das Kind ist belehrt“, wenn es auf die Welt kommt. 

   Was bedeutet das für unsere Arbeit mit den Kindern. 
Wie können wir dieser Aufgabe gerecht werden, unter dem Motto des

   „respektvollen Begleitens“.
Was geschieht, wenn die Voraussetzung der kindlichen Persönlichkeit

   missachtet wird, wenn anpassende Belehrung 
   mit Blick auf ein vorherrschendes Kultur- und Menschenbild erfolgt?
Im Vortrag R. Steiners vom 11. September 1920 heißt es: 
   Wir erziehen »Rebellen, Revolutionäre, unzufriedene Menschen, Menschen,

   die nicht wissen, was sie wollen, ... 
   Wenn heute die Welt revoltiert, dann ist es der Himmel, der revoltiert“….
Motive kindlicher Auffälligkeiten
Wie kann ich den Schicksalsstrom, in dem das Kind steht, mit einbeziehen.
Betrachtung aktueller Fragen an Kindheit und Erziehung

 

   werden?

 

Dozent:    Dr. Wolfgang Saßmannshausen 

Termin:    Dienstag, den 29.03.2022

Beginn:    17.00 Uhr                         Ende 21.00 Uhr 

Kosten:    20,- Euro

 

                              

Vortrag mit Andre Stern, Mittwoch 27.04.2022 

Thema:   

Save the date!
Thema 
„Vom Reichtum der von innen kommt“ 
Ermöglichungsgesten durch Rituale 
„Erziehung zur Freiheit“

 

 

  

Dozent:    Andre Stern 

Termin:    Mittwoch 27.04.2022

Beginn:    18.00 Uhr                         Ende 21.30 Uhr 

Kosten:    20,- Euro

 

                              

Anmeldung für die Vorträge über diese Internetseite. 

Anmeldeformular finden Sie unter den Vorträgen!

Sie sollten einen Hinweis erhalten: Das Formular wurde erfolgreich versendet! 

Ebenfalls sollten Sie eine Email erhalten, dass Sie sich angemeldet haben. 

Funktioniert dies nicht, schicken Sie eine "normale" Email an 

info@waldorferzieherseminar-ma.de

Wichtige Mitteilung zur Anmeldung 

Bitte das X für den gewählten Vortrag nicht vergessen

Eine Rechnung, die gleichzeit als Teilnahmebestätigung dient

sowie den Link zum Vortrag erhalten sie rechtzeitig vor dem Vortrag!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

 

Unseren Nachruf finden

             Sie hier                      Abschied von

Henning Köhler

 

 

AZAV-Zertifiziert

Die Weiterbildungen

in Mannheim, Bodensee, Trier

sind zertifiziert.  

Eine Kostenübernahme 

durch die Arbeitsagentur

ist möglich!!!!

 

 

Seminar

für Waldorfpädagogik e.V. Mannheim

Zielstrasse. 26

68169 Mannheim

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0621 3098722

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Montag

13.00 - 17.00 Uhr

Dienstag - Freitag

 9.00 - 16.00 Uhr